Summer School

Das Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion veranstaltet seit 2013 einmal jährlich eine Summer School. Von 2013 bis 2015 wurde unsere Summer School von Prof. Neeses Abteilung 'Molekulare Theorie und Spektroskopie' (heute MPI für Kohlenforschung) organisiert und betreut und bot unter dem Titel "Methods in Molecular Energy Research: Theory and Spectroscopy" interessierten Studierenden aus aller Welt die Möglichkeit, Neues über spektroskopische Methoden und deren theoretische Berechnungen zu lernen. 2016 schloss sich die Abteilung 'Heterogene Reaktionen' von Prof. Robert Schlögl an. Im Jahr 2018 gestaltete die Abteilung von Prof. Schlögl die Summer School erstmal alleine. Ziel unserer Summer Schools ist es, die Studierenden mit den Methoden vertraut zu machen und auf den aktuellsten Stand der Forschung zu bringen.

Einige der Vorträge aus unserer Summer School 2014 gibt es auch auf youtube.com

Summer School 2019

Spectroscopy and Electronic Structure of Transition Metal Complexes
29.09. - 4.10.2019 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen

2019 organisierten die Abteilungen 'Anorganische Spektroskopie' (Prof. DeBeer - MPI CEC) und 'Molekulare Theorie und Spektroskopie' (Prof. Neese - MPI KOFO) gemeinsam eine Summer School.

Die Kombination spektroskopischer Techniken mit Quantenchemie und High-Level-Berechnung ist ein wesentlicher Bestandteil der modernen Molekularwissenschaften. Diese starke Synergie treibt die Spitzenforschung in den Bereichen anorganische Chemie, Biochemie, Katalyse und Energieforschung voran. Die Summer School konzentrierte sich insbesondere darauf, wie diese Kombination in der Übergangsmetallchemie eingesetzt wird. Ziel war es, jungen Wissenschaftlern das grundlegende Wissen und die praktischen Fähigkeiten zu vermitteln, um diese Synergie in ihrer eigenen Arbeit zu erreichen.

Summer School 2018

2018 war die Abteilung Heterogene Reaktionen unter der Direktion von Prof. Schlögl erstmalig alleine für die inhaltliche Gestaltung der Summer School verantwortlich.

Das Thema der Summer School, die vom 2.-7. September 2018 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen stattfand, lautete "Catalysis and Energy: from Synthesis to Application".

Die Summer School begann mit einem spektakulären experimentellen Vortrag am Nachmittag des Sonntags 2/9 und endet am Freitagnachmittag 7/9.
Die Veranstaltung bot den Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein großes Spektrum an interessanten Vorträgen zur Grundlagenforschung und zu spezifischen katalytischen Themen, die von Spitzenwissenschaftlern ihres Fachgebiets gehalten wurden. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt hatten die Möglichkeit, an inspirierenden praktischen Übungen teilzunehmen, die durchaus herausfordernder Teamarbeit erforderte. Viele nutzten die Möglichkeit, eigenen Forschungsaktivitäten zu präsentieren und mit den Dozenten und anderen Teilnehmern in Präsentationen und Postersessions zu diskutieren. Tolle Posterpreise und Belohnungen für gute Teamarbeit motivierten die Teilnehmenden besonders.

Summer School 2017

 

Rund 100 junge Wissenschaftler aus aller Welt fanden sich in diesem Jahr zur fünften Summer School des Max-Planck-Instituts für Chemische Energiekonversion im Gelsenkirchener Wissenschaftspark ein.

Unter dem Titel „Electronic Structure and Spectroscopy of Transition Metal Complexes“ lernten die Nachwuchswissenschaftler viel Neues über spektroskopische Methoden und deren theoretischen Berechnungen. Ziel der Summer School ist es vor allem, die Studenten mit den Methoden vertraut zu machen und auf den aktuellsten Stand der Forschung zu bringen.

Die Organisation der Sommerschule lag in diesem Jahr bei den Abteilungen "Molekulare Spektroskopie und Theorie" und "Anorganische Spektroskopie" unter der Leitung von Prof. Frank Neese und Prof. Serena DeBeer.

 

 

Summer School 2016

Vom 18.-25. September 2016 fand die vierte Summer School des MPI CEC im Wissenschaftspark Gelsenkirchen statt. In diesem Jahr schlug unsere Summer School mit dem Titel "Physical Methods in Molecular and Heterogeneous Catalysis" die Brücke zwischen homogener und heterogener Katalyse. Molekulare Theorien und spektroskopische Methoden standen dabei erneut im Fokus, wurden in diesem Jahr jedoch um den Aspekt der Heterogenen Katalyse erweitert.

 

Summer School 2015

Rund 110 junge Wissenschaftler aus aller Welt fanden sich vergangene Woche zur dritten Summer School des Max-Planck-Instituts für Chemische Energiekonversion im Gelsenkirchener Wissenschaftspark ein. Unter dem Titel „Methods in Molecular Energy Research: Theory and Spectroscopy“ lernten die Nachwuchswissenschaftler viel Neues über spektroskopische Methoden und deren theoretischen Berechnungen. Ziel der Summer School ist es vor allem die Studenten mit den Methoden vertraut zu machen und auf den aktuellsten Stand der Forschung zu bringen.

Weitere Informationen gibt es in der zugehörigen Pressemitteilung.

Summer School 2014

Vom 31. August bis 06. September 2014 veranstaltete das Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion zum zweiten Mal eine Summer School zum Thema "Methods in Molecular Energy Research: Theory and Spectroscopy". In diesem Jahr fand das wissenschaftliche Event, das von der Abteilung Molekulare Theorie und Spektroskopie unter der Leitung von Prof. Neese organisiert und betreut wurde, im Wissenschaftspark in Gelsenkirchen statt.

Summer School 2013

Vom 02. bis 06. September 2013 fand zum ersten Mal die vom Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion im Mülheim ausgerichtete Summer School "Methods in Molecular Energy Research: Theory and Spectroscopy" in Essen statt. Die Summer School wurde von Prof. Neeses Abteilung "Molekulare Theorie und Spektroskopie" organisiert und betreut.