JEOL-Preis für MPI CEC-Mitarbeiter

Jason Sidabras gewinnt Wettbewerb um den JEOL Preis

Jason Sidabras (2.v.r.) mit den anderen vier finalen Kandidatinnen und Kandidaten. (Quelle: http://www.esr-group.org/jeol-lectures/)

The Jeol Prize Talk Competition findet jährlich im Rahmen der internationalen Konferenz der ESR Group der Royal Society of Chemistry statt und richtet sich vorrangig an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Aus den zahlreichen Bewerberinnen und Bewerben werden einige wenige ausgewählt, die bei der Konferenz einen Vortrag halten dürfen. Die Vorträge werden vom ESR Group Committee sowohl nach inhaltlicher als auch rhetorischer Qualität bewertet. Auch in diesem Jahr war die Bewerberzahl sehr groß und die Vorträge der fünf exzellenten finalen Teilnehmer herausragend.

Der JEOL Preis für die beste Präsentation ging in diesem Jahr an Jason Sidabras für seine Vortrag zum Thema „Planar Micro-Resonators and Micro-Helix Geometries for Studying Protein Single Crystals with X-band EPR.“

Jason Sidabras ist Forschungsingenieur am MPI CEC und wurde als Gewinner beim abschließenden JOEL-Konferenz-Dinner vorgestellt und erhielt ein Preisgeld und eine gravierte Medaille.

Der JEOL Wettbewerb für junge WissenschaftlerInnen wurde 1997 während des ESR Group Meetings an der Lancaster Universität ins Leben gerufen. Im Laufe der Jahre gewann er zunehmend an Popularität und Prestige.

JEOL ist einer der weltgrößten Hersteller von elektronenoptischen Geräten. Hierzu gehören unteranderem Elektronenmikroskope (REM/TEM), energie-/wellenlängendispersive Elementanalysatoren (EDX/WDX), Röntgenfluoreszenzspektrometer (RFA) und Rastersondenmikroskope (SPM/STM/AFM).