Umweltfreundliches Flugbenzin und Dünger ohne CO2

CEC Direktor stellt EU-Flagship Antrag für Energy-X

© ENERGY-X

Energy-X ist ein neu geplantes, groß angelegtes Projekt, das sich einer der größten Herausforderungen unserer Zeit annehmen wird: Wie können wir einer stetig wachsenden Weltbevölkerung genug Energie zur Verfügung stellen und gleichzeitig unseren CO2-Fußabdruck reduzieren und den Klimawandel aufhalten?

Gestellt wurde der Antrag im Rahmen der Horizon 2020 Programms von MPI CEC-Direktor Prof. Robert Schlögl und Prof. Jens Nørskov, Direktor des SUNCAT Centers an der Stanford University. Das MPI CEC wird als nationale Koordinierungsstelle fungieren und bspw. Workshops für die zweite Projektphase ausrichten und weitere Projektpartner anwerben.

Das Projekt wird sich mit der Frage beschäftigen, welche Technologien nötig sind, um fossile Ressourcen zu ersetzen; d.h. Energy-X wird neue Forschung und Technologien hervorbringen, die die effiziente Umwandlung von Sonnenenergie in chemische Form ermöglichen. Dazu sind neue Katalysatoren und neue Umwandlungs-Ansätze nötig. Die wissenschaftlichen Ziele des Projekts sind die Umwandlung von Wasser, CO2 und Basischemikalien. Dabei sollen nicht nur messbare wissenschaftliche Erkenntnisse herauskommen, sondern diese werden auch direkt in zwei Vorzeigeprojekten eingesetzt: die Herstellung von CO2-neutralen Flugtreibstoffen und die dezentralisierte Herstellung von Düngern ohne CO2-Fußabdruck.

Energy-X ist ein interdisziplinäres Projekt – Partner aus verschiedenen wissenschaftlichen Forschungsrichtungen (Chemie, Ingenieurswesen, IT, Sozialwissenschaften) arbeiten zusammen mit Partnern aus verschiedenen Industrie-Branchen (Chemie, Ingenieurswesen, IT, Mobilität, Energieversorgung). An Bord sind auch einige Partner aus dem Carbon2Chem® Netzwerk. Energy-X schafft somit eine Plattform für eine zukünftige Technologie für die chemische Energieumwandlung auf europäischer Ebene.

Auf dem 51. Jahrestreffen der Deutschen Katalytiker 2018 wird Dr. Annette Trunschke (FHI Berlin) das Projekt ebenfalls vorstellen.

Weitere Informationen zu dem Projekt sind hier zu finden.