Erstes IMPRS-RECHARGE Symposium

Studierende der International Max Planck Reserach School organisierten Konferenz

Rund 100 internationale Wissenschaftler aus verschiedensten Bereichen der Katalyseforschung versammelten sich vom 17.-21. September zum fünftägigen IMPRS-RECHARGE Scientific Symposium im NanoEnergieTechnikZentrum (NETZ) auf dem Campus der Universität Duisburg-Essen.
Der Fokus der Konferenz mit dem Titel „Catalysis for Sustainable Chemical Energy Conversion (CSCEC2017)” lag auf aktuellen Entwicklungen katalytischer Prozesse für eine nachhaltige Energiewende mit dem Ziel klimarelevanter CO2-Einsparungen.

Neben interessanten Keynote-Vorträgen von eingeladenen internationalen Sprechern zu generellen Konzepten einer nachhaltigen Energiewende, wie beispielsweise der elektrokatalytischen Wasserspaltung zur Erzeugung des klimaneutralen Energieträgers Wasserstoff sowie der Synthesegaschemie für die Synthese hochenergetischer Brennstoffe aus CO2, beinhaltete die Konferenz die Gelegenheit zur Diskussion von  Präsentationen und Posterbeiträgen der registrierten Teilnehmer.

Die zahlreich erschienenen Teilnehmer und auch die thematische Bandbreite der Konferenzbeiträge machten die erstmalig durchgeführte Veranstaltung zu einem rundum gelungenen Event. Die Konferenz wurde von Studenten der International Max Planck Research School on Reactive Structure Analysis for Chemical Reactions (IMPRS-RECHARGE) erstmalig organisiert und wird fortan regelmäßig stattfinden. Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie auf der Webseite der CSCEC.