Schlögl erhält Ruhrpreis

Feierliche Preisverleihung in der Sparkasse Mülheim

Verleihung des Ruhrpreises für Kunst und Wissenschaft der Stadt Mülheim an der Ruhr für das Jahr 2017 - (v.l.) Prof. Dr. Robert Schlögl, Oberbürgermeister Ulrich Scholten, Klaus Urbons. Kundenhalle der Sparkasse, Berliner Platz. Foto: Walter Schernstein

Für seine großen wissenschaftlichen Leistungen auf dem Gebiet der energierelevanten Katalyse wurde Prof. Robert Schlögl in diesem Jahr der „Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft“ der Stadt Mülheim an der Ruhr verliehen (Wir berichteten am 16.05.).

In der offiziellen Begründung der Stadt Mülheim heißt es: „Über seine außergewöhnlichen wissenschaftlichen Leistungen hinaus hat er sich insbesondere um die Neuausrichtung des Max-Planck-Instituts für Chemische Energiekonversion verdient gemacht, das durch seine Aktivitäten in Mülheim an der Ruhr nicht nur gehalten, sondern sogar noch ausgebaut werden konnte.“

Die offizielle Feierlichkeit und Preisüberreichung fand am 3. Dezember 2017 in der Sparkasse Mülheim statt, die den mit 3.000€ dotierten Preis sponsert. Neben Schlögl erhielt der Bildende Künstler Klaus Urbons den Ruhrpreis.

Weitere Informationen sind im WAZ Artikel vom 03.12.2017 zu finden.