Publikation und Cover in "Angewandte Chemie"

der Otto-Hahn Forschungsgruppe

Forschern der Otto-Hahn Forschungsgruppe um Dr. Manuel van Gemmeren ist es gelungen eine Synthesemethode zu entwickeln, welche C–H Olefinierungen von Aromaten, sogenannte Fujiwara-Moritani Reaktionen, ressourcenschonend und ohne dirigierende Gruppen ermöglicht.
In ihrem „Hot Paper“ bei der Angewandten Chemie berichten sie, wie die Verwendung eines auf zwei Liganden basierenden Katalysatorsystems es ermöglicht, dass die gewünschten Substrate als limitierende Reagenzien eingesetzt werden können, wodurch diese Art von Reaktion auf wertvolle Ausgangsstoffe anwendbar wird.

Publikation: Angew. Chem. Int. Ed. 2018, 57, early view. DOI: 10.1002/anie.201712235