Finsen Medaille für ehemalige Gruppenleiterin

Prof. Braslavsky ausgezeichnet

Prof. Silvia E. Braslavsky, ehemalige Forschungsgruppenleiterin am Institut, erhält die Finsen-Medaille für ihre herausragenden Beiträge in der Photobiologie.

Die Finsen-Medaille wird von der International Union of Photobiology (IUPB) verliehen. Benannt ist sie nach Niels Ryberg Finsen, der 1903 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für seine Beiträge zur Behandlung von Krankheiten mit Licht erhielt.

Prof. Braslavsky erhält die Medaille während des nächsten Internationalen Kongresses für Photobiologie, der vom 25. bis 30. August 2019 in Barcelona stattfindet.

Prof. Braslavsky leitete eine Forschungsgruppe in der Abteilung von Prof. em. Kurt Schaffner, Direktor des damaligen Max-Planck-Instituts für Strahlenchemie (heute: Chemische Energiekonversion). Sie leitete die Gruppe ab 1978 und ging 2007 in den Ruhestand.