Energiewende – „Was wir wollen und was wir können“

Schlögl spricht in der Berliner Urania

CEC-Direktor Robert Schlögl gab diese Woche einen kompakten Überblick über die Möglichkeiten der Energiewende und klärte die Besucher über Mythen und Fehlurteile, die in Zusammenhang mit der Energiewende kursieren, auf.

So seien einige Ziele, wie die komplette Dekarbonisierung, weder möglich noch nötig, eine hundertprozentige Versorgung durch erneuerbare Energien kaum erreichbar und eine einfach „Stromwende“ nicht ausreichend, um einen langfristigen Klimaschutz zu erzielen.

Er machte eine Bestandsaufnahme „was wir alles wollen“ und gab eine Übersicht, wie erfolgreich oder verbesserungswürdig die einzelnen Vorhaben aktuell sind.

Der Vortrag ist auf www.solarify.eu ausführlich zusammengefasst.