Auszeichnung für Master Thesis

Zachary Mathe erhält GDCh-Masterpreis

Zachary Mathe mit der Urkunde des GDCh-Masterpreises 2019, neben der gedruckten Version des supplementary Covers von 'Inorganic Chemistry'. (c) MPI CEC

Zachary Mathe, Nachwuchswissenschaftler in der Abteilung 'Anorganische Spektroskopie' (Prof. Serena DeBeer), erhielt im Dezember des vergangenen Jahres den GDCh-Masterpreis 2019.

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) vergibt jedes Jahr den GDCh-Masterpreis an einen Studierenden mit exzellentem Studienabschluss, der zudem das vorherige Bachelor-Studium an einer ausländischen Hochschule absolviert hat.

In diesem Jahr wurde der Preis auf Vorschlag der Fakultät für Chemie und Biochemie der Universität Bochum an Zachary Mathe verliehen. Zachary hat seinen Bachelor-Abschluss in Chemie am Reed College in den Vereinigten Staaten von Amerika gemacht und ist dann nach Deutschland gezogen, um seine Ausbildung und Forschung am MPI CEC fortzusetzen. In seiner Forschung für den Master-Abschluss entwickelte Zachary einen neuen Ansatz, bei dem er die so genannte Calcium-Valenz-Kern-Röntgenemissionsspektroskopie (VtC XES) einsetzt, um calciumhaltige Systeme zu untersuchen. Zac legte in seiner Forschung einen besonderen Schwerpunkt auf Calcium-Mangan-Synthesesysteme, die das aktive Zentrum im Prozess der natürlichen Photosynthese nachahmen. Diese Ergebnisse könnten zu weiteren Studien und somit zum besseren Verständnis der Struktur und Funktion dieses einzigartigen Systems führen. Darüber hinaus führte Zachary diese Forschung mit dem kürzlich in Betrieb genommenen LabXES-Setup durch, einem hauseigenen dispersiven Spektrometer am MPI CEC.

Zachary Mathe forscht auch nach dem Abschluss seines Masterstudiums in der Abteilung von Prof. Serena DeBeer weiter, jetzt als Doktorand.

Die Herausgeber der Zeitschrift 'Inorganic Chemistry' haben kürzlich ebenfalls die Forschung des Nachwuchswissenschaftlers anerkannt und gewürdigt: Die auf seiner Masterarbeit basierende Publikation wurde als zusätzliches Cover hervorgehoben. (> News vom 5.12.2019)